zeige

Saint George hotel and SPA


Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsleiter des Hotels ist Georgi Trapkov, die Firma lautet TRAPKOV TOURS Ltd.
Er hat ein Wirtschaftsstudium im Fach Handel und eine postgraduale Qualifizierung in Tourismus absolviert.
Bisherige Tätigkeiten: bei Balkantourist, Devisen- und Lewa-Handel, Interhotels und DSK Bank in der Zeit von 1983 bis 1993.
Im Jahr 1993 hat er sich selbständig gemacht und ist seitdem im Bereich Handel und Tourismus tätig. Er ist Mitinhaber und Geschäftsführer von Firmen mit dem Unternehmensgegenstand Hotelbetrieb, Gaststättenbetrieb und Casino.
 
“Unser Hotel ist zwar nicht gerade eines der großen seiner Art, dafür können wir jedoch unser besonderes Anliegen umso besser verwirklichen, nämlich die persönliche Fürsorge für jeden einzelnen Gast und den Kontakt zu ihm pflegen, so dass wir ihm das Gefühl geben, hier zu Hause zu sein.”

„Die beste Werbung für unser Hotel ist es, wenn unsere Gäste uns an ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen.”

„Luxus ist durchaus nicht anziehender als Komfort, Gemütlichkeit und Sauberkeit.”

„Der Kunde ist immer König, dazu müssen wir auch die winzigsten Unzulänglichkeiten aus dem Wege räumen.”

„Wir sind nicht böse darüber, dass man uns nachzuahmen versucht. Das heißt einfach, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und was die anderen anbelangt – nun, ja ...”

“Der Trend bei den Buchungen zeigt, dass wir bereits regelmäßig wiederkehrende Gäste haben, die im Laufe des Jahres häufiger kommen bzw. mehrere Sommer hintereinander. Und das freut uns natürlich.”

„Uns geht es nicht darum, dass wir die Größten in der Branche sind, sondern wir wollen einfach nur gut sein und immer besser werden.”

„Gute Küche, höfliche Bedienung, annehmbare Preise und Atmosphäre sind die Hauptvorteile im Restaurant.”

„Die Erholung soll hauptsächlich die Anspannung vermindern, und die Gäste sollen der Dynamik und dem Stress mit Hilfe der Kraft von Naturprodukten entfliehen können.”

“Reklamationen sind nicht wünschenswert, aber sie kommen schon mal vor. Wir gehen sie trotzdem rechtzeitig an und wir sind bemüht, ihnen beizukommen, ohne dass dabei die Interessen des Gastes verletzt werden.”

„Pomorie existiert bereits seit der Antike. Wir sind stolz auf unsere Stadt, und obwohl Pomorie auf bestimmten Märkten durchaus schon vertreten ist, so schlummert sein Reichtum an natürlichen Ressourcen nach wie vor ungenutzt. Kommt man immer wieder mit der heilkräftigen und erfrischenden Macht der hiesigen Lauge und dem Heilschlamm in Berührung, ist das unwillkürlich ein „Aha-Erlebnis“. Doch noch sind wir nicht gut genug und auch nicht reich genug, um diese Macht im Bereich des Tourismus laut genug werden zu lassen.”